Männer-
gesangverein

St. Gregorius

Eschweiler-Röhe

nach Hausewas wir so vorhabenSänger und Vorstandwas andere so über uns schreibenwas bisher so warmit uns redender Rest der Welt


Bericht zum Kirchen-Konzert 2007

Eschweiler Zeitung, 01.11.2007


Eschweiler Zeitung, Donnerstag, 1. November 2007

Eindrucksvolle Wanderung durch die Epochen der Kirchenmusik

Männergesangverein St. Gregorius Rohe und Projektchor des Sängerkreises Aachen beeindrucken ihre Zuhörer in der Roher St.-Antonius-Pfarrkirche

Eschweiler. Einen besonderen musikalischen Leckerbissen präsentierte der Männergesangverein St. Gregorius Röhe seinen Besuchern am Sonntag. In der Roher Pfarrkirche unternahmen die Sänger gemeinsam mit dem Projektchor Sängerkreis Aachen eine musikalische Wanderung durch die verschiedenen Epochen der Kirchenmusik. Die Gesamtleitung des Konzerts übernahm Chorleiter Rolf Besse.

Den Anfang machten die Röher Gastgeber mit „Jubelt dem Herrn alle Lande“ von Willy Trapp. Nach „Ecce quomodo moro“ von Jacob Handl und „Tröstet mein Volk“ von Gerhard Rabe sowie dem ersten verdienten Applaus, waren dann die Damen und Herren aus Aachen an der Reihe. Sie gaben zwei Stücke von Antonin Dvorak und Edvard Elgars „Ave Verum“ zum besten.

„Herr unser Gott“ (Joseph Ignaz Schnabel), „Ave Maria“ (Anton Bruckner) und „Verborgenheit“ (Willy Sendt) wurden dann vom MGV St. Gregorius dargeboten. Drei weitere wunderschöne Lieder hatte anschließend der Sängerkreis Aachen vorbereitet. „Ich will den Namen Gottes loben“ von Johann Sebastian Bach, „Notre Pere“ von Maurice Durufle und „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ von Joseph Haydn verzückten die Besucher in der Kirche.

Die Röher Sänger läuteten dann das Ende des musikalischen Genusses ein. Burleighs „Strom trag mich“ und „Niemals vergess ich den Tag“ (Rudolf Desch) brachten ihnen großen Applaus ein. Vor dem gemeinsamen Schlusslied beendete der Sängerkreis mit einer Weise aus Israel und dem Gospel-Stück „Ride the chariot“ das gelungene Kirchenkonzert.

Ein Röher Sänger fand besondere Erwähnung. Simon Stump ist nämlich seit nunmehr 60 Jahren aktiv dabei und machte sich in all den Jahren in den verschiedensten Funktionen verdient um den MGV St. Gregorius sowie um die Röher Pfarre.

Nach der Veranstaltung trafen sich Sänger und Besucher zum gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim. Gemeinsam ließ mam den Abend ausklingen. (tob)



Foto: Tobias Röber



 

© 2001-2017 MGV St. Gregorius Eschweiler-Röhe
www.mgvroehe.de