Männer-
gesangverein

St. Gregorius

Eschweiler-Röhe

nach Hausewas wir so vorhabenSänger und Vorstandwas andere so über uns schreibenwas bisher so warmit uns redender Rest der Welt


Berichte zum Leistungssingen 2007 in Düren

eigener Bericht

Eschweiler Nachrichten, 07.05.2007
Eschweiler Nachrichten, 22.05.2007  

Die Urkunde

MGV St. Gregorius Eschweiler-Röhe
 

28 NRW-Chöre singen in Düren

Faszinierende Qualität beim Wettstreit der Chöre

Düren. Dem Sängerkreis Düren als Dachorganisation der Chöre im Kreisgebiet ist es wieder einmal gelungen, eines des zweimal im Jahr auf Landesebene stattfindenden Leistungssingens nach Düren zu holen. Dieser Wettbewerb von insgesamt 28 Chören aus ganz NRW wurde am Samstag, 5. Mai, im Haus der Stadt durchgeführt. Der Gesang umfasst Werke der klassischen Chorliteratur über Folklore bis zur Moderne mit Gospelgesang. Der Sängerbund NRW lud zum Leistungssingen in den Kategorien C und B ein. Die Chöre aus dem Land zwischen Rhein und Ruhr stellten sich dem Wettstreit. Geboten wurden dabei eine faszinierende Qualität: Da konnten Herz und Ohren gleichermaßen auf Empfang gehen.

Karl Kutzbach, Vorsitzender des ausrichtenden Sängerkreises, gab mit seiner Begrüßung den Startschuss für dieses hochrangige Kultur-Ereignis. «Es war ein großartiger Tag», fasste der Pressesprecher des Sängerbundes NRW, Gerhardt Schmidt, das pralle Musikleben dieser Veranstaltung zusammen.

Der Jury gehörten an: der Vorsitzende Professor Michael Schmoll zugleich Landeschorleiter,
Michael Blume und Gerhard Schneider.

In der Kategorie B «Konzertchor NRW» traten an: der MGV St. Gregorius 1861 Eschweiler – Röhe unter Leitung von Helmut Lausberg, der dieses Amt mit sehr viel persönlichem Einsatz und Engagement, für den erkrankten Rolf Besse ausgefüllt hat.

Der MGV Röhe trat um 18:45 Uhr nach einem einstündigen Einsingen mit folgenden 4 Stücken an:
„In der Ferne“ von Friedrich Silcher“ (Volkslied) Wertung: »gut«,
„Verborgenheit“ von Willy Sendt (Wahlpflichtchor) Wertung: »gut«,
„Wenn alle Brünnlein fließen“ von Kurt Lissmann (durchkomponiertes Volkslied) Wertung: »sehr gut«
und „Freunde, lasst die Saiten klingen“ von Rudolf Desch (Wahlchor) Wertung: »sehr gut«.

In der Jurypause zwischen 19:15 Uhr und 20:00 Uhr kam das Zeichen, dass der Röher Chor das Leistungssingen der Stufe B bestanden hat. Um 20.00 Uhr bei der offiziellen Bekanntgabe der Ergebnisse konnte Sich der MGV über 2 x Sehr gut und 2 x Gut freuen.

Im Anschluss wurde sich im Haus der Stadt noch zu einem gemütlichen Beisammensein mit viel Freude über das erreichte getroffen.

Gegen 22:15 Uhr brachte die Euregio Bahn den Chor, die Chorfamilie und seine Schlachtenbummler wieder nach Eschweiler.

Bei Ankunft in Eschweiler endete ein halbes Jahr intensiver Vorbereitung mit Höhen und Tiefen aber mit einen versöhnlichem Abschluss. Es bleibt nur eins zu sagen: Danke Helmut Lausberg …

nach oben

MGV St. Gregorius ein „Konzertchor“

Bericht der Eschweiler Nachrichten von Montag, 07. Mai 2007

Eschweiler. Gratulation an den MGV St. Gregorius Röhe: Der Männergesangverein hat am Wochenende unter Leitung von Helmut Lausberg beim Leisungssingen in den Gruppen B und C in Düren teilgenommen und in der Gruppe sehr gute Ergebnisse erzielt.

Der MGV darf nun für drei Jahre den Titel „Konzertchor im Chorverband NRW“ tragen

nach oben

Die Urkunde

Urkunde
nach oben

Zwei Mal «sehr gut» für Röher Sänger

Bericht der Eschweiler Nachrichten von Dienstag, 22. Mai 2007

Nach dem Erfolg beim Leistungssingen sucht der MGV St. Gregorius
nach Verstärkung

Eschweiler. «Es war nervenaufreibend, aber erfolgreich.» Heinz-Willi Schiffeler, Vorsitzender des Männergesangsvereins St. Gregorius 1861 Röhe denkt gerne an das Leistungssingen C + B des Chorverbands NRW im vollbesetzten Haus der Stadt Düren zurück. Dort ersangen sich die 26 Sänger des MGV zum zweiten Mal den Status «Konzertchor im Chorverband NRW», den sie nun für drei weitere Jahre tragen dürfen.

Vorletzter Starter

Als vorletzter der insgesamt 28 Chöre, die aus ganz Nordrhein-Westfalen nach Düren gereist waren, musste der MGV St. Gregorius auf die Bühne. Vier Werke (jeweils ein Wahlchorwerk, ein Volkslied einfach, ein Volkslied durchkomponiert und ein Wahlpflichtchorwerk) standen dabei auf dem Programm. Die Jury unter dem Vorsitz des Bundeschorleiters Professor Michael Schmoll bewertete die Vorträge mit zwei Mal «sehr gut» und zwei Mal «gut». Das Gesamtergebnis lautete also, sehr zur Freude der indestädtischen Chormitglieder: bestanden.

Diese Leistung ist besonders hoch zu werten, schließlich stand der Chorleiter Rolf Besse krankheitsbedingt einige Zeit nicht zur Verfügung. Die Vorbereitung des Chors übernahm für ihn Chordirektor ADC Helmut Lausberg, der den MGV auch während des Leistungssingens führte.

Nach diesem Erfolg suchen die Sänger des MGV St. Gregorius nun nach Verstärkungen. Proben finden jeweils dienstags von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Gaststätte «Zum Hirsch» in Röhe statt. Interessenten sind herzlich willkommen.

(ran)

Probe beim MGV St. Gregorius Eschweiler-Röhe
  Dürfen sich drei weitere Jahre „Konzertchor im Chorverband NRW“ nennen:
die Sänger des Männergesangvereins „St. Gregorius“ 1861 Röhe.
Foto: Andreas Röchter.


 

© 2001-2017 MGV St. Gregorius Eschweiler-Röhe
www.mgvroehe.de