Männer-
gesangverein

St. Gregorius

Eschweiler-Röhe

nach Hausewas wir so vorhabenSänger und Vorstandwas andere so über uns schreibenwas bisher so warmit uns redender Rest der Welt


Berichte zum Leistungssingen Stufe I 2003

Eigener Bericht
Eschweiler Nachrichten, 16.05.2003
Eschweiler Zeitung, 16.05.2003


Die Urkunde

Zum Thema

Mitsingen? Aber gern...

Viel Disziplin, sängerisches Können und Üben, Üben, Üben gehört dazu, wenn sich ein Gesangverein um den Ti tel „Leistungschor” bewirbt. Aber dennoch steht der Spaß am Singen im Vordergrund, versichert Heinz-Willi Schiffeler. Wer es nicht glaubt: Einfach dienstags ab 20 Uhr in der Gaststätte Nickel an der Nickelstraße in Röhe vorbeischauen und mitsingen. „Wir freuen uns über neue Sänger”, versichert der Vorsitzende. Wer sich vorher bei ihm erkundigen will: Telefon 02403-21695.
 
aus: Eschweiler Nachrichten, Freitag, 16.05.02003

Der MGV St. Gregorius Escheiler-Röhe ist jetzt
„Leistungschor Stufe I - des Sängerbundes NRW e.V.“

Jubel bei den Sängern und ihren Schlachtenbummlern am Samstag, den 10. Mai 2003:
Wir sind jetzt „Leistungschor Stufe I - des Sängerbundes NRW e.V.”.

Des Leistungssingen 2003 der Stufen I und II des Sängerbundes Nordrhein-Westfalen e. V. wurde vom Sängerkreis Bigge - Lenne e.V. mit dem G.V. Bamenohler Männerchor 1903 e.V in der Schützenhalle in Finnentrop-Bamenohl ausgerichtet.

17 Chöre stellten sich der Jury bestehend aus den Wertungsrichter/in Claudia Rübben-Laux, stellv. Bundeschorleiterin und Vorsitzende der Jury; Volker Buchloh, Mitglied des Musikausschusses des Sängerbundes NRW e.V.; Karl Hammans, Landeschorleiter der Sängerjugend NRW e.V. und Bert Schmitz, Mitglied des Musikausschusses des Sängerbundes NRW e.V.

Bewertet wurden die Kriterien

  • Tonreinheit
  • Chorklang (Stimmbildung und Stimmenausgleich)
  • Gestaltung (Dynamik, Rhythmik, Agogik, Phrasierung, Artikulation)
Die Leistung wurde beurteilt mit den Prädikaten:
 
sehr gut =
25
-
21
Punkte
gut =
20
-
15
Punkte
befriedigend =
14
-
9
Punkte
ausreichend =
8
-
0
Punkte

Vorgetragen werden mußten:

  • Wahlchor
  • Volkslied
  • durchkomponiertes Volkslied

Bei einem Werk mußte die Bewertung sehr gut (mind. 21 Punkte) und bei zwei Werken gut (mind. 15 Punkte) erreicht werden.

Die Bewertung des MGV St. Gregorius:

Wahlchor gut 19,75 Punkte
Volkslied sehr gut 22,25 Punkte
durchkomponiertes Volkslied sehr gut 21,25 Punkte
nach oben

Eschweiler Nachrichten, Freitag, 16.05.2003

Der MGV St. Gregorius gehört zur kleinen Elite der Leistungschöre

Erster Schritt zum Meisterchor

Eschweiler (an-o/fe) - Seit dem vergangenen Wochenende darf sich der MGV St. Gregorius aus Eschweiler-Röhe Leistungschor nennen. Damit zählt er zu den anerkennt besten Chören im Kreis Aachen.

Um die Liebe ging es in allen drei Liedern, die der MGV St. Gregorius Röhe am vergangenen Samstag sang: „Die wahre Liebe” von Leos Janacek, das Volkslied „Unter deinem Fenster” und schließlich „Meines Liebchens Mund”. Die Sänger aus Eschweiler wollten allerdings nicht die Gunst einer holden Maid, sondern die Herzen strenger Wertungsrichter erobern. Und das schafften sie auch. Mit zweimal „Sehr gut” und einer nur um ein Viertelpünktchen am „Sehr gut” vorbei geschrammten „Zwei plus” erreichten sie bei der Prüfung des NRW-Sängerbundes im westfälischen Finnentrop den Titel „Leistungschor der Stufe I”. Eine strenge Prüfung: Drei von 16 Chören fielen durch.

Den Titel Leistungschor dürfen sie jetzt bis 2007 tragen - aber die Gregorius-Sänger wollen sich schon im nächsten Jahr erneut den Prüfern stellen, sie haben bereits die Stufe II im Blick, sagt der Versitzende des Männergesangvereins Heinz-Willi Schiffeler. Und ganz im Geheimen träumt Schiffeler von der Stufe III, aber das - sagt er selber - ist erst einmal Zukunftsmusik.

Drei Stufen zur Spitze

Mit dem Titel „Leistungschor” gehören die Gregorius-Sänger zur Elite im Kreis, aber noch nicht zur Spitze. Die wird von der Stufe III gebildet, den Meisterchören. Im Sängerkreis Aachen gibt es vier Meisterchöre, zwei davon kommen aus Eschweiler: Das Männerquartett „Harmonie” und der Sängerbund Dürwiß. Die Stufe II ist gar nicht vertreten, in der Stufe I sind es nur zwei Chöre, der MGV „Broicher Siedlung” aus Würselen und jetzt St. Gregorius. Schiffeler darf auf sie alle stolz sein, denn er ist nicht nur Vorsitzender in Röhe, sondern auch Vorsitzender des Sängerkreises Aachen. So wie auch der Chorleiter des MGV St. Gregorius, Chordirektor Rolf Besse, zugleich Kreischorleiter des Sängerkreises Aachen ist.


Mit Urkunde und Erinnerungsphotos: Vorsitzender Heinz Willi Schiffeler ist stolz auf seinen Chor, den MGV St. Gregorius Röhe
Foto: Ebbecke-Bückendorf

nach oben

Eschweiler Zeitung, Freitag, 16.05.2003

Bestnoten beim Leistungstest

MGV St. Gregorius Röhe holt am Biggesee den Titel Leistungschor


Nach den Vorträgen bei toller Akustik ging's mit Damen auf den Biggesee.
Später gab's die Urkunden: 13 von 17 Chören bestanden die Prüfung - die Röher mit Bravour.

Eschweiler. Der MGV St. Gregorius Röhe ist Leistungschor. Im sauerländischen Bamenohl absolvierte er die Prüfungen des Sängerbundes Nordrhein-Westfalen zum Stufe I-Titel mit zweimal Sehr Gut und einmal Gut.

Er erhöht damit die Zahl der bewerteten Chöre im Sängerkreis Aachen auf sechs. Von vier Meisterchören kommt mit der Harmonie Nothberg und dem Sängerbund Dürwiß ohnehin schon die Hälfte aus Eschweiler.

Dank der Röher Männer gibt's neben den Sängern aus der Broicher Siedlung jetzt auch einen Eschweiler Leistungschor im Sängerkreis Aachen.

Die Röher hat die Erfahrung am vergangenen Samstag darin bestärkt, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen: Schon im nächsten Jahr will man sich der Prüfung zum Leistungschor Stufe II stellen, sagt Vorsitzender Heinz-Willi Schiffeler. Die 28 Sänger werden dann - wie jetzt - die Probenarbeit ein halbes Jahr lang unter den Leistungsgedanken stellen.

Sollten sich noch Sänger finden, die darin eine Herausforderung sehen und den Männergesangverein St. Gregorius Röhe verstärken können, dann müsse selbst die Stufe III keine Utopie bleiben, schaut Schiffeler schon einmal weit in die Zukunft.

Der Chor probt dienstags von 20 bis 22 Uhr in der Röher Gaststätte Nickel. Musikalischer Leiter ist Chordirektor ADC Rolf Besse.

In Bamenohl führten die Röher als Pflichtchor Klaus Ochs' Satz eines ostpreußischen Volksliedes auf, in der Sparte Volkslied ein Arrangement von Walter Schneider und als Wahlchor einen Chorsatz von Leòs Janàcek. Dank der guten Bewertung bekommen sie jetzt Landesförderung.

(tol)

Die Euphrie ist nach dem Erfolg größer als die Skepsis, gesteht Vorsitzender Heinz-Willi Schiffeler

Foto: Thomas Lammertz

nach oben

Die Urkunde



 

© 2001-2017 MGV St. Gregorius Eschweiler-Röhe
www.mgvroehe.de